Vom Kinderbuch zum Hörspiel

 

Aus Kinderbüchern werden Hörspiele! In diesem Projekt setzen sich Kinder kreativ und gestalterisch mit Büchern auseinander. Begleitet von Fachpersonen aus Bibliotheken und Jugendarbeit und erfahrenen Hörspielmacher*innen vertiefen sie sich in die Geschichten und ergründen, wo der Kern der Handlung liegt. Welche Figuren sind für die Geschichte massgeblich? Welche Stationen durchlaufen diese?

Je tiefer sie in die Geschichte eintauchen, desto mehr Details entdecken sie. Die Kinder setzen sich mit geschriebenem Text auseinander und adaptieren diesen so, dass sie daraus ein Hörspiel gestalten können. In den Freizeit-Workshops finden die Kinder ihre eigenen Worte um die Geschichte zu erzählen. Sie charakterisieren Figuren, schreiben ein Manuskript, werden zu Protagonist*innen und sprechen ihre Texte. Sie entscheiden, welche Geräusche und Musikausschnitte die Geschichte illustrieren.

Die Aufnahmen für die Hörspiele finden entweder vor Ort in der Bibliothek oder im Studio eines Lokalradios statt.

Alle Hörspiele werden bei Lokalradios ausgestrahlt.

Das Projekt richtet sich an Kinder ab acht Jahren und findet jeweils in Kooperation mit lokalen Bibliotheken statt. Die Workshops dauern drei Tage, die frei aufgeteilt werden können.

Die ersten klingenden Bücher

Mit den beiden Hörspielen „Der Supermarkt Skandal" und „Die Entführung" sind die ersten Bibliotheksbücher zum Leben erwacht. Neun junge Hörspielmacher*innen, im Alter von 8 bis 12 Jahren waren bei der ersten Durchführung des Kurses „Vom Kinderbuch zum Hörspiel" dabei. So wurde die Stadtbibliothek Chur vom 21.-23. April 2021 zu einer dynamischen Audiokulisse.

Nach einer Einführung zu Sprech- und Aufnahmetechnik, der Frage um den roten Faden und den zentralen Elementen eines Hörspiels kann es losgehen: Aus mehr als 20‘000 Kinder- und Jugendbüchern wählen die Hörspielmacher*innen zwei Titel aus. Die beiden Geschichten legen die Grundlage für ihre Dramaturgie, die sie gemeinsam weiterdenken. Welche Figuren gibt es? Wer sagt was? Wie gelingen die Übergänge? Und welche Geräusche braucht es dafür?
Das Umschreiben der Textpassagen und das Einstudieren verlangt Konzentration, die Suche nach Geräuschen und das auditive Festhalten Fantasie und Kreativität. Abwechslungsreich sind somit auch die angewandten Kompetenzen, einerseits auf sprachlicher Ebene, durch lesen, schreiben und diskutieren. Gleichzeitig passiert eine Förderung auf sozialer Ebene durch gemeinsames Arbeiten, Aushandeln und aktivem Zuhören.

Alle Hörspiele aus dem Projekt können hier nachgehört werden.

 

 

Wir danken herzlich für die grosszügige Unterstützung:

Kontakt

Medienspiegel

Audioarchiv

  • Alle entstandenen Hörspiele können hier nachgehört werden.