Öffentlichkeitsgesetz - wie Medienschaffende an öffentliche Daten gelangen

Welche Möglichkeiten bieten die kantonalen Öffentlichkeitsgesetze für die Themensetzung und die Recherchen von Medienschaffenden? Wie stellt man die richtigen Fragen, um an die relevanten Dokumente zu gelangen? Lohnt sich der gerichtliche Weg? Wie soll mit Gebührenforderungen umgegangen werden? Um diese und noch mehr Fragen dreht sich diese Weiterbildung. Der Kurs vermittelt Grundlagen und lässt Raum, um Ideen für Einsichtsbegehren zu entwickeln. Zudem vermitteln die Kursleiter einen vertieften Einblick in erfolgreiche Gesuche auf nationaler und regionaler Ebene.

Kursdauer: 1 Tag

Kurskosten: CHF 350 / Kostenlos für Mitglieder von SSM, Syndicom und UNIKOM-Radios

Die Anmeldung ist verbindlich. Bei Abmeldung nach dem 14. November oder Nichterscheinen wird eine Administrationsgebühr von CHF 50 erhoben.

Sitzungssaal VPOD, Birmensdorferstrasse 67, 8004 Zürich
17. November 2018, 10.00 - 17.00 Uhr / O2KK18

Kursleitung:
Martin Stoll (Bundesverwaltungs-Korrespondent Sonntagszeitung, Geschäftsführer Verein Öffentlichkeitsgesetz, Vorstand Recherchenetzwerk investigativ.ch)
Conradin Knabenhans (ehem. Redaktionsleiter ZSZ Obersee, Journalist Reporterpool ZSZ)

Anmeldung

 

Mit einem * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

Personalien








 Ich besitze die Lehrmittel bereits (falls welche erwähnt).


 Ich habe eine Sehbehinderung.


 Ja, ich möchte den Newsletter der Radioschule klipp+klang erhalten.


 Ja, ich habe die Anmeldebedingungen gelesen und bestätige diese.*

Anmeldebedingungen

Falls keine automatische Anmeldebestätigung erfolgt und Sie bis zwei Wochen vor Kursbeginn nichts von uns hören, bitte dringend mit uns Kontakt aufnehmen: info@klippklang.ch




zurück zur Übersicht

Die Radioschule klipp+klang freut sich über Weiterbildungs-
gutscheine.