Praktikumslehrgänge

Praktikumsmöglichkeiten gibt es bei fast allen Privatradios in der Schweiz. Folgende UNIKOM-Partnerradios der Radioschule klipp+klang bieten Praktikumslehrgänge in Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang an:

 

Radiolehrgang bei toxic.fm, St. Gallen:

Berufsbegleitende Ausbildung als Radiomoderator*in/Radioredaktor*in. Wer den Lehrgang absolviert, wird von erfahrenen Radioprofis begleitet. Die Ausbildung ist Voll- oder Teilzeit möglich. Sie besteht aus einer Einführungswoche und einem praktischen Einsatz, der von kontinuierlichen Coachings und Ausbildungskursen begleitet wird. Dazu gehören unter anderem: Radio Basics, Interviewführung, Schreiben fürs Hören, Beitragsvarianten, Kreativ und ansprechend moderieren. Der Lehrgang wird mit einem Diplom abgeschlossen. toxic.fm bietet auch einen Video- und einen Online-Lehrgang an. Umfang: Berufsbegleitend 6 Tage pro Monat, Vollzeit 12 Tage pro Monat, die flexibel eingeteilt werden können.

Weitere Informationen: http://www.toxic.fm/site/ausbildung/


Praktikum bei Radio Kanal K, Aarau:

Kanal K bietet halbjährige Praktika (80-100%) an. Hier machen angehende Radiojournalist*innen erste Erfahrungen in der Medienwelt und erhalten Einblick in Redaktion und Moderation. Die Praxisausbildung wird durch Kurstage begleitet. Kanal K übernimmt die Kosten für die Kurstage und entschädigt die Spesen. Es besteht die Aussicht auf weiterführende freie Mitarbeit nach Abschluss des Praktikums.


Weitere Informationen: https://www.kanalk.ch/ausbildung/radiojournalistisches-praktikum-2/


Ausbildungen bei Radio X, Basel:

Redaktionelle Praktika dauern acht bis zehn Monate. Die Praktikant*innen werden in die Abläufe des Redaktionsalltags eingearbeitet und insbesondere in der Beitragsgestaltung umfassend geschult. Die Schulung «on the job» wird ergänzt durch entsprechende Kurse der Radioschule klipp+klang. Das Praktikum ist nicht entlöhnt, Radio X übernimmt die Kosten für die Kurstage. Die kaufmännische Ausbildung (KV) mit Schwerpunkt Kommunikation (Profil B oder E) wird ergänzt durch eine umfassende Radioausbildung, Lohn gemäss KV-Vorschriften. Voraussetzung ist ein vorgängiges Praktikum bei Radio X. Das technische Praktikum für angehende Audiotechniker*innen dauert zwei Jahre. Die interne Schulung wird ergänzt durch entsprechende Kurse der Radioschule klipp+klang sowie Kurzpraktika bei anderen Betrieben. Voraussetzung dafür ist der Besuch einer Audioschule. Lohn vergleichbar mit Lohn KV-Lehre.

Weitere Informationen: ausbildung@radiox.ch


Praktika beim Luzerner Radio 3FACH:

Radio 3FACH bietet zwei halbjährige Praktika an. Das Betriebs- und Redaktionspraktikum (60 - 80 %) bietet einen breitgefächerten Einblick in die Organisation/Administration und die redaktionelle und moderative Arbeit bei Radio 3FACH. Das Redaktionspraktikum (60 - 80 %) bietet einen Einstieg in die Aufgaben von Redaktion und Moderation. Die Praktikantin/der Praktikant übernimmt einen Teil der redaktionellen Produktion der tagesaktuellen Sendungen und moderiert auch selbst.
Beide Praktika werden entlöhnt und beinhalten die Teilnahme am Basismodul des Lehrgangs Radiojournalismus der Radioschule klipp+klang.

Weitere Informationen: http://3fach.ch/category/infos#info-jobs

 

Praktikum bei Radio Stadtfilter, Winterthur:

Radio Stadtfilter bietet pro Jahr sechs halbjährige Praktika mit Schwerpunkt Redaktion oder Musikredaktion an. Start ist jeweils im September und März, die Dauer beträgt 6 Monate. Während dem halben Jahr erhalten die Praktikant*innen eine solide radiojournalistische Grundausbildung. Parallel dazu besuchen die Praktikant*innen das Basismodul Radiojournalismus der Radioschule klipp+klang. Zudem wird ein einjähriges Praktikum in der Inforedaktion von Radio Stadtfilter angeboten. Die/der Info-Praktikant*in absolviert parallel dazu den Lehrgang Radio der Journalistenschule MAZ/Radioschule klipp+klang, Start ist ebenfalls im September. Alle Praktika sind bezahlt (CHF 1000 auf 100%).

Weitere Informationen: http://stadtfilter.ch/mitmachen/praktikum/


Radiojournalistisches Praktikum bei Radio Rasa, Schaffhausen:

Du bist neugierig, hast ein Ohr für Musik und wühlst gerne nach spannenden Themen?
Du hast Lust zu lernen, wie man Radiobeiträge produziert, wie man eine Sendung auf die Beine stellt und scheust dich nicht, unserer Hörerschaft dein erlerntes Wissen am Mikrofon zu präsentieren?
In der redaktionellen Ausbildung bei Radio Rasa lernst du alle wesentlichen Bereiche des Radiojournalismus kennen: Themenfindung, Recherche, Interviewführung, Beitragsgestaltung, Moderation und Sendetechnik.
Fühlst du dich angesprochen?
Dann melde dich bei uns und werde Teil unserer unabhängigen Radiostation! Wir suchen eine/n Praktikant/In (60%-80%).
Das Praktikum kann auch als Anerkennungsjahr für eine Hochschulausbildung absolviert werden. Das Praktikum wird entlöhnt und beinhaltet die Teilnahme an Weiterbildungsangeboten der Radioschule klipp + klang.

Weitere Informationen: http://rasa.ch/kontakt/kontakt.html


Praktika in drei Redaktionen von Radio Bern RaBe

Das Ausbildungsradio RaBe bietet in Bern drei Praktikumsmöglichkeiten mit den Schwerpunkten Moderation, News- oder Kulturjournalismus an. «Subkutan» engagiert sich für eigenwilligen und selbstbestimmten Kulturjournalismus, das «RaBe-Info» bereitet täglich komplexe Zusammenhänge fürs Radiopublikum auf und als Moderationspraktikant*in stimmst du am Donnerstagnachmittag mit der Sendung BOTZ3000 aufs Wochenende ein. Ein Praktikum bei RaBe ist die ideale Möglichkeit, in die Welt des Radiojournalismus einzutauchen. Interessierte erhalten eine solide, praxisbezogene Grundausbildung mit breiten journalistischen und redaktionellen Umsetzungsmöglichkeiten und eine zertifizierte radiojournalistische Ausbildung der Radioschule klipp+klang. Praktikumslöhne kann RaBe keine ausrichten, die Kosten der Module des Lehrgangs Radiojournalismus der Radioschule klipp+klang werden übernommen.

Weitere Informationen: https://rabe.ch/praktika/